Ihre Exportstrategie ist so erfolgreich, dass sie einen Preis verdient? Dann bewerben Sie sich für den Exportpreis Bayern 2018 und erzählen Sie Ihre Erfolgsgeschichte!

Damit werden kleinere Unternehmen für Ihren Mut und ihren Erfolg gewürdigt, im Ausland neue Märkte zu erschließen. Hier finden Sie zwei Videos mit Impressionen.

Teilnahmeberechtigt sind bayerische Unternehmen mit bis zu 50 Vollzeitbeschäftigten (ohne Auszubildende). Der Preis wird in den Kategorien Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistungen verliehen.

Im Rahmen des Projektes werden Firmen und Einrichtungen im gesamten Bundesgebiet Lastenräder zur Verfügung gestellt. Als Testfahrerin und Testfahrer bekommen Sie die Möglichkeit, diese alternativen Transportfahrzeuge über rund drei Monate hinweg im praktischen Einsatz zu testen. Das Lastenrad-Testangebot läuft bis 2019.

Gesucht werden kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen, aber auch öffentliche Einrichtungen, Handwerker oder Selbstständige, die alternative Transportfahrzeuge im betrieblichen Alltag ausprobieren möchten. Gefördert wird das auf drei Jahre ausgelegte Projekt durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

Bewerben Sie sich jetzt um die Auszeichnung vom Bayerischen Wirtschaftsministerium für die 50 wachstums­stärksten mittel­ständischen Unternehmen Bayerns und Sonderpreise für heraus­ragendes Engage­ment bei der Ausbildung im eigenen Betrieb!

Das Dialogforum „Wirtschaft macht Klimaschutz“ bringt online Unternehmen für den Klimaschutz zusammen. Auf der extra dafür eingerichteten Internetplattform wird das umfangreiche Klimaschutzengagement der deutschen Wirtschaft präsentiert und zur Verbreitung guter Praxis beigetragen.

Ihre Energie zahlt sich aus. Machen Sie mit beim Bayerischen Energiepreis 2018!

Mit dem „Bayerischen Energiepreis“ zeichnet das bayerische Wirtschaftsministerium alle zwei Jahre herausragende Innovationen für den verantwortungsvollen Umgang mit Energie aus. Insgesamt wird ein Preisgeld in Höhe von 31.000 Euro vergeben, davon erhält der Hauptpreisträger 15.000 Euro.

Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Städte, Gemeinden, Verbände, Initiativen, Hochschulabsolventen und Privatpersonen können sich noch bis 9. März 2018 mit innovativen Energie-Projekten bewerben.

Ihre Energie zahlt sich aus. Machen Sie mit beim Bayerischen Energiepreis 2018!

Mit dem „Bayerischen Energiepreis“ zeichnet das bayerische Wirtschaftsministerium alle zwei Jahre herausragende Innovationen für den verantwortungsvollen Umgang mit Energie aus. Insgesamt wird ein Preisgeld in Höhe von 31.000 Euro vergeben, davon erhält der Hauptpreisträger 15.000 Euro.

Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Städte, Gemeinden, Verbände, Initiativen, Hochschulabsolventen und Privatpersonen können sich noch bis 9. März 2018 mit innovativen Energie-Projekten bewerben.

Bundesverkehrsministerium und Bundesumweltministerium starten die gemeinsame Initiative „mobil gewinnt“. Sie umfasst kostenlose Erstberatungen für Unternehmen und einen bundesweiten Ideenwettbewerb.

Tag für Tag das gleiche Bild zur Rushhour: Autos verstopfen die Straßen im Landkreis – und in jedem Wagen sitzt oft nicht mehr als eine Person. Günstiger und umweltfreundlicher wäre es, mit anderen Pendlern, die denselben Arbeitsweg haben, in Fahrgemeinschaften unterwegs zu sein.

 

Ihre Exportstrategie ist so erfolgreich, dass sie einen Preis verdient? Dann bewerben Sie sich für den Exportpreis Bayern 2017 und erzählen Sie Ihre Erfolgsgeschichte!

Damit werden kleine Unternehmen für Ihren Mut und ihren Erfolg gewürdigt, im Ausland neue Märkte zu erschließen.

Teilnahmeberechtigt sind bayerische Unternehmen mit bis zu 50 Vollzeitbeschäftigten (ohne Auszubildende). Der Preis wird in den Kategorien Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistungen verliehen.

Tag für Tag das gleiche Bild zur Rushhour: Autos verstopfen die Straßen im Landkreis – und in jedem Wagen sitzt oft nicht mehr als eine Person. Günstiger und umweltfreundlicher wäre es, mit anderen Pendlern, die denselben Arbeitsweg haben, in Fahrgemeinschaften unterwegs zu sein.

Finden können sich Fahrer und Mitfahrer bei der MIFAZ: Diese Plattform ist extra für Fahrten von und zu den Gemeinden des Landkreises Dachau konzipiert – aber auch für Ziele außerhalb nutzbar.

 

Inhabergeführte Unternehmen können sich bis 24. März 2017 für die Auszeichnung Bayerns BEST 50 des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie bewerben.

Tag für Tag das gleiche Bild zur Rushhour: Autos verstopfen die Straßen im Landkreis – und in jedem Wagen sitzt oft nicht mehr als eine Person. Günstiger und umweltfreundlicher wäre es, mit anderen Pendlern, die denselben Arbeitsweg haben, in Fahrgemeinschaften unterwegs zu sein.

Finden können sich Fahrer und Mitfahrer bei der MIFAZ:
Diese Plattform ist extra für Fahrten von und zu den Gemeinden des Landkreises Dachau konzipiert – aber auch für Ziele außerhalb nutzbar.

Ist Ihr Unternehmen familienfreundlich und damit erfolgreich? Dann finden Sie heraus, ob Sie auf diesem Gebiet zu den Top 20 in Bayern gehören. Als prämiertes Unternehmen erhalten Sie das Preisträgerlogo für eigene PR und Marketing und können Ihr Unternehmen auf Veranstaltungen der Ministerien präsentieren. Die Teilnahme ist kostenlos.

Familie und Beruf nach den eigenen Vorstellungen leben zu können, wünschen sich immer mehr Beschäftigte. Die Bayerische Staatsregierung, der Bayerischer Industrie -und Handelskammertag e.V. (BIHK), die vbw –Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und der Bayerischer Handwerkstag (BHT) haben deshalb gemeinsam den Familienpakt Bayern geschlossen. Am 05. April wird in einer ersten Infoveranstaltung über die Angebote informiert.

Noch bis zum 18. März 2016 können sich Unternehmen für den Bayerischen Energiepreis bewerben. Mit dieser Auszeichnung werden alle zwei Jahre zukunftsweisende Energietechnologien prämiert. Insgesamt wird ein Preisgeld in Höhe von 31.000 Euro vergeben, davon erhält der Hauptpreisträger 15.000 Euro.

logo Landkreis Dachau

Die Wirtschaftsförderung des Landratsamtes Dachau
– aktiver Partner der Wirtschaft.

Ihr Ansprechpartner im Landratsamt,
Sachgebiet 53, Wirtschaftsförderung

Johann Liebl
Tel.: +49 (0) 8131 / 74 - 367
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Ihre Ansprechpartnerin im Landratsamt,
Sachgebiet 53, Wirtschaftsförderung

Marlene Christ
Tel.: +49 (0) 8131 / 74 - 252
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Ihre Ansprechpartnerin im Landratsamt,
Sachgebiet 53, Wirtschaftsförderung

Caroline Doll
Tel.: +49 (0) 8131 / 74 - 1870
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Landratsamt Dachau
Wirtschaftsförderung

Hausanschrift:
Bgm.-Zauner-Ring 11

Postanschrift:
Weiherweg 16
85221 Dachau
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fax: 08131 / 74 - 285


Unser Newsletter: Neues aus dem Dachauer Land!

captcha 

Mit * gekennzeichnete Angaben sind erfolderlich.